view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Wiesloch / Walldorf

Dia-Vortrag Kanada und Vancouver

Leimen. Der VHS-Dia-Vortrag von Michael Stephan über „Kanada – Vancouver, Vancouver Island“ findet am Montag, 18. November, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Leimen, Hohegasse 1, statt. „Lassen Sie sich bewegen vom Anblick der Grau- und Buckelwale in der Johnstone Strait. Es gibt auf dieser Erde einige wenige, abgeschiedene, fast magische Naturschauplätze, die es immer wieder schaffen, uns mit ihren Inszenierungen den Atem zu rauben. Ich nehme Sie in diesem Vortrag mit auf eine Reise in Refugien der westkanadischen Schwarz- und Grizzlybären der Weißkopfseeadler und der Wale“, so Michael Stephan. 
 
Über Vancouver geht die Bilder-Reise nach Vancouver Island in die Provinzhauptstadt Victoria. Hier gibt es den victorianischen Charme der Stadt zu erleben: das Parlamentsgebäude, das Empress Hotel und das bunte Treiben am Inner Harbour. Über Duncan, die Stadt der Totempfähle und dem kleinen Ort Chemainus mit seinen berühmten Wandmalereien führt der Weg an die Westküste der Insel zum Pacific Rim Nationalpark ins ehemalige Fischerdorf Tofino und seinem Nachbarort Ucluelet. An der Ostküste der Insel gibt es Bilder aus Quadra Island zu sehen – hier steht ein Spaziergang durch den Regenwald an. Über die Sunshine Coast geht es zurück nach Vancouver. Hier gibt es den Stanley Park, Chinatown, Granville Island und Gastown zu erleben.
 
Im Mittelpunkt des Vortrages steht die Natur und die Kultur: Bären, Wale und Adler, Regenwälder, aber auch historische Felsmalereien sowie Einblicke in die Kultur der First Nations werden vorgestellt (Eintritt 5 Euro). 

„Ein Weihnachtsgeschenk von Ihnen“

Wiesloch. Das Gospel House Wiesloch unterstützt wieder die Aktion „Ein Weihnachtsgeschenk von Ihnen“ des humanitären Hilfswerks Samariterdienst e.V. (www.samariterdienst.de). Durch die großzügige Hilfe vieler Menschen aus Wiesloch und Umgebung konnten im letzten Jahr einige Lkw-Ladungen mit Hilfsgütern verschickt werden.
 
Auch in diesem Jahr sind alle eingeladen, ein Geschenk für Kinder in Osteuropa zu packen. Die Hilfslieferungen vor Weihnachten sind für Hilfsbedürftige in Bulgarien, Lettland, Serbien, Ungarn, Polen, Ukraine und Rumänien geplant. So können Päckchen zusammengestellt werden: Grundnahrungsmittel: Zucker, Mehl, Margarine, Reis, Nudeln; Brotbelag: Nusscreme, haltbare Wurst und Käse; Süßigkeiten: Schokolade, Kekse, Bonbons, Lutscher, Gummibärchen; Hygieneartikel: Zahnbürste, Zahnpasta; Spielzeug: zum Beispiel Malstifte mit Malbuch, Kuscheltier; 500 Gramm Kaffee, dient in den Ostländern als Tauschmittel und ermöglicht kranken Kindern einen Arztbesuch. 
 
Um die Päckchen am Ziel leichter zuzuordnen, können sie gekennzeichnet werden ob der Inhalt für ein Mädchen (Girl) oder Jungen (Boy) ist und für welches Alter; zum Beispiel von vier bis sechs Jahre, sieben bis neun Jahre, zehn bis 14 Jahre oder 15 bis 18 Jahre. Die Kennzeichnung ist jedoch kein Muss. In der Sammelstelle im Gospel House, Hesselgasse 40, können nach Vereinbarung unter Tele᠆fon 06222/7748902 Geschenkpäckchen abgegeben werden. Weitere Annahmestellen befinden sich bei Familie Kraft, Münchäckerweg 19 in Wiesloch und bei Familie Reichert, Mühlweg 8 in Schatthausen. Annahmeschluss ist der 7. Dezember. 
 
Wer kein Päckchen mehr rechtzeitig packen kann und die Aktion trotzdem unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, das Gospel House bei den Transportkosten der Weihnachtsgeschenke an die Bestimmungsorte zu unterstützen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06222/7748902 oder per E-Mail an buero@gospel house-wiesloch.de. 

30. Kunsthandwerkermarkt im Harres

St. Leon-Rot. Der erfolgreiche Kunsthandwerkermarkt findet nun schon seit 29 Jahren im Harres Kulturzentrum am Sonntag, 17. November statt. Dieser startete im Jahr 1989 zunächst in kleineren Räumen mit erlesenem Kunsthandwerk in St.Leon. Schnell war der Veranstalterin Gabriele Haffner klar, dass dies ein Markt fürs breite Publikum werden muss. 1990 wurden sodann die Räumlichkeiten im Harres Kulturzentrum angemietet, um so vielen Handwerkern die Gelegenheit zu bieten, ihre kunsthandwerklichen Gegenstände zu präsentieren. 
 
Für die Gäste bot der Markt als jährliches Highlight viele Gelegenheiten um nette Gespräche mit den Ausstellern zu führen, um ganz besondere Geschenke zu erwerben und nicht alltägliche Dinge zu bestaunen. Auch war es wichtig, die neuesten Trends in Sachen Kunst und Kunsthandwerk zu erfahren. In der Zwischenzeit haben sich viele Kundenkontakte aufgebaut und die Enttäuschung war manchmal groß, wenn der eine oder andere Aussteller nicht mit von der Partie war. Alles in allem hat sich die Veranstaltung zu einem beliebten Treff für Menschen entwickelt, die anspruchsvolles Kunsthandwerk schätzen. 
 
Die Veranstalter Gabriele und Peter Haffner haben in liebevoller Arbeit und großem Engagement ein Konzept entwickelt, dass sich über viele Jahre hinweg bewährt hat. An dieser Stelle gilt es den Besuchern ein Dankeschön für den treuen Besuch auszusprechen und den vielen Handwerkern für ihre Teilnahme, die immer gerne in den Harres gekommen sind. An Ausstellern hat es dem Markt nie gemangelt, das Interesse war immer sehr groß, was natürlich ein Abwägen bei der Auswahl erforderlich machte und nicht immer leicht fiel.
 
Auch dieses Mal zeigen 75 Aussteller ihre Werke in ganz verschiedenen kunsthandwerklichen Sparten, von Keramik, Glas- und Holzgestaltung, Kalligraphie, Lichtgestaltung, Schmuck, bis hin zu ausgefallenem Textildesign und vielem mehr. Auch stehen die Kunsthandwerker den Fragen über Geschichte und Technik offen gegenüber, erklären und zeigen ihr Handwerk. Für das leibliche Wohl sorgt das Harres Team mit Essen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen.
 
Geöffnet ist der Markt am Sonntag, 17. November, von 11 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro; Kinder bis 12 Jahre sind frei. Alles in allem verspricht der Markt der schönen Dinge allen großen und kleinen Gästen eine anspruchsvolle und entspannte Veranstaltung, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Wer weitere Informationen möchte kann sich per E-Mail an Kunsthandwerkermärkte Haffner firma_ansichten@hotmail.com wenden.

Annalisse Walker Trio

Zu Gast am 14. November in der Note

3828

Annalisse Walker (voc), Christoph Stadler (git) und Jochen Treu (sax) bilden das Annalisse Walker Trio. Foto: pm

Wiesloch. In der Note Wiesloch ist das Annalisse Walker Trio am Donnerstag, 14. November, live zu erleben. Einlass ist um 19 Uhr – Showtime ab 20 Uhr. In Australien ist sie längst ein Star. 2016/2017 wurde sie von den Produzenten von The Voice of Australia zum Vorsingen für die sechste Staffel eingeladen. Hier drehten sich alle 4 Stühle um bei der Blind Audition. Schließlich landete sie im Team Seal. Die Australierin Annalisse Walker, eine der besten Pop- und Soulstimmen, die zurzeit in der Metropolregion Rhein-Neckar zu hören ist, kommt nach Wiesloch. Wer Annalisse Walker gehört hat, weiß, warum Stars wie Boy George und Seal sie auf die Bühne geholt haben. 
 
Mit ihrem aktuellen Programm interpretiert sie die schönsten Fremdkompositionen der Pop-, Soul- und Jazz-Geschichte. Die drei Profimusiker verstehen sich nicht als Coverband sondern als Formation, die Welthits auf eine Art und Weise präsentieren, die man so noch nicht gehört hat und das mit Dynamik, Leidenschaft und Gefühl. Ein Auftritt des Annalisse Walker Trios hinterlässt stets ein begeistertes Publikum und ist ein Erlebnis, das man nicht vergisst. Der Eintritt kostet 10 Euro . Karten gibt’s nur an der Abendkasse. Infos unter www.facebook. com/annalissewalkermusic und www.musikschule-stadt ler.de.

25 Jahre Bright Light

Leimen/Heidelberg. 25 Jahre Gospelchor Bright Light soll mit zwei Jubiläumskonzerten gefeiert werden. Dafür wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern aus den 25 Jahren zusammengestellt. Gesungen werden traditionelle Gospels und Spirituals, Filmmusik und Songs aus Pop- und Rockmusik. Zusammen mit seiner Band möchte der Gospelchor die Besucher(innen) an beiden Konzerten auf eine Reise durch 25 Jahre Bright Light mitnehmen. 
 
Die Konzerte finden am Samstag, 16. November, um 19 Uhr in der evangelischen Mauritiuskirche in Leimen und am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche in Heidelberg-Wieblingen statt. Eintrittskarten für beide Konzerte gibt es im Vorverkauf bei Eisenwaren Michel oder direkt an der Abendkasse (Erwachsene 10 Euro, Schüler und Studenten 5 Euro).