view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Wiesloch / Walldorf

Sprechstunde für Bürger

Wiesloch. Um die Anliegen der Wieslocher Bürgerinnen und Bürger zu erfahren, bietet Oberbürgermeister Dirk Elkemann jeweils an einem Tag im Monat eine Bürgersprechstunde an. 
 
Auch in Zeiten von Corona soll dieses Angebot weiter aufrechterhalten werden, aktuell allerdings in einer anderen Form: Interessierte können sich für die Bürgersprechstunde anmelden, die mit dem Video-Konferenz-Format „zoom“ oder telefonisch angeboten wird, nur in dringenden Ausnahmefällen wird es einen Präsenztermin geben. 
 
Aktuell gibt es noch Termine für die Sprechstunde am 19. April, von 17 bis 19 Uhr. Anmeldungen für die Bürgersprechstunde nimmt Sigrid Sauter-Gaa unter der Telefonnummer  06222/84212,  oder per E-Mail sigrid.sauter-gaa@wiesloch.de entgegen. Hier werden der konkrete Termin und die Zugangsdaten vergeben. 
 
Die Bürgerinnen und Bürger sollten bei der Anmeldung das Thema nennen, über das sie gerne sprechen wollen. 
Ohne Voranmeldung ist keine Terminvergabe möglich. Im Verhinderungsfalle sollte dann der Termin im Sekretariat des Oberbürgermeisters rechtzeitig abgesagt werden. 

Wer beteiligt sich an der Pflanz- und Pflegeaktion?

Die Stadt Wiesloch startet die Mitmach-Kampagne „Stadtverschöner/innen“ gesucht

4370

Eine Anwohnerin bepflanzt und pflegt seit vielen Jahren den „Blumeneimer“ am Dörndl zur Freude von Passanten und Hochzeitspaaren, die dort ihre „Fotos fürs Leben“ schießen lassen. Fast Jede und Jeder findet in seinem Wohnumfeld Möglichkeiten, sich für eine liebens- und lebenswerte Stadt einzubringen, so die Stadtverwaltung. Foto: pm

Wiesloch. Seit vielen Jahren werden die Profis der Stadtgärtnerei bei ihrem täglichen Bemühen für eine attraktive Stadt mit liebenswerten Ortsteilen von vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern unterstützt, die in ihrem persönlichen Umfeld Blumenkästen gießen, Beete von Feldkreuzen bepflanzen und pflegen oder triste Baumscheiben durch schöne Staudenpflanzungen aufwerten und zu einem echten Hingucker in ihrem Quartier machen. 
 
Die Stadt möchte dieses ehrenamtliche Engagement weiter ausbauen und gezielt fördern und hat deshalb einen Maßnahmenkatalog entwickelt, um mit fachlicher Unterstützung und Beratung die Bürgerinnen und Bürger in die Lage zu versetzen, sich in ihrem persönlichen Umfeld gärtnerisch zu betätigen. Ziel ist dabei nicht nur die Verschönerung von tristen Ecken und vernachlässigten Kleingrünflächen mit Blumen, sondern vor allem auch eine ökologische Aufwertung durch artenreiche und insektenfreundliche Mischpflanzungen für mehr Artenvielfalt in der Stadt und auf den Dörfern. Gerade dafür braucht es eine gute fachliche Beratung und Unterstützung bei der passenden Pflanzenauswahl und der anschließenden Pflege der Flächen, die durch die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei bereitgestellt werden soll. 
 
„Uns ist bewusst, dass uns diese Beratung und die Abstimmung mit den Bürgern viel Zeit kosten wird, die uns an anderer Stelle möglicherweise fehlen wird, aber wir wissen natürlich auch, dass ehrenamtliches Engagement ein großer Schatz ist, der diese Investition  in die Beratung wieder um ein Vielfaches wettmachen wird “, so Meinrad Singler als Leiter der Fachgruppe Technische Dienste, Tiefbau und Umwelt. „Die überwältigende Resonanz und Unterstützung aus der Bürgerschaft bei der diesjährigen Gemarkungsreinigung hat uns gezeigt, wie groß die Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern ist, sich für ein schönes Wohn- und Lebensum-feld einzusetzen“, so Meinrad Singler weiter.
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich mit ihren Vorschlägen und Ideen an die Stadtgärtnerei entweder per Mail stadt gaertnerei@wiesloch.de oder unter Telefon 06222/388861 und erhalten dann einen Beratungstermin vor Ort, bei dem das weitere Vorgehen abgestimmt wird und die erforderlichen Vereinbarungen vorbereitet werden. 
 
Die von Nachbarn und Anliegern gepflegten Flächen sollen mit einem kleinen Schild kenntlich gemacht und in geeigneter Weise geschützt werden, damit die Umgebung darauf Rücksicht nimmt und keine Mülleimer oder Fahrräder auf diesen Flächen abstellt oder ihre Hunde darauf ausführt. Künftig soll auch ein Grundsortiment an Pflanzen für eine artenreiche Mischbepflanzung bei der Stadtgärtnerei vorgehalten werden. „Das Gießwasser oder eine Urlaubsvertretung können wir leider nicht übernehmen“, so die Verwaltung einschränkend. Trotzdem ist man sehr zuversichtlich, dass diese Initiative auf fruchtbaren Boden fallen wird und nach Ablauf des Jahres weitere schöne Beispiele für ein ehrenamtliches Engagement vorgestellt werden können.

Blutspenden werden weiterhin benötigt

Rauenberg. Eine ausreichende Blutversorgung ist für viele Patienten lebenswichtig. Da Blut nur begrenzt haltbar ist, werden Blutspenden kontinuierlich benötigt. Daher ruft der DRK-Blutspendedienst auf, jetzt Blut zu spenden. Die Blutspende ist weiterhin notwendig, erlaubt und sicher.
Auch in Zeiten der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens sind Patienten dringend auf Blutspenden angewiesen. Für die Behandlung von Unfallopfern, Patienten mit Krebs oder anderen schweren Erkrankungen bittet das DRK jetzt um Blutspenden am Dienstag, 27. April, von 14 bis 19.30 Uhr in der Kulturhalle, Dambach-La-Ville-Straße 5, Rauenberg. Termin bitte unter https://terminreservierung.blutspende.de/m/rauen berg reservieren.
Das DRK führt die Blutspende unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards durch. Das Infektionsrisiko liegt daher weit unter dem „sonstiger“ Alltagssituationen! Um in den genutzten Räumlichkeiten den erforderlichen Abstand zwischen allen Beteiligten gewährleisten zu können und Wartezeiten zu vermeiden, findet die Blutspende ausschließlich mit vorheriger Online-Terminreservierung statt. 
Bei Rückfragen können Spender und Spendeninteressierte sich an die kostenlose Hotline unter 0800/1194911 wenden.
Das DRK bittet Spendenwillige nur zur Blutspende zu kommen, sie sich gesund und fit fühlen. Spendenwillige mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur), sowie Menschen die Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall hatten oder sich in den letzten zwei Wochen im Ausland aufgehalten haben, werden nicht zur Blutspende zugelassen. Sie müssen bis zur nächsten Blutspende 14 Tage pausieren. Zusätzliche Informationen finden sich auch unter www.blut spende.de/informationen-zum-co ronavirus 
2 Bitte am Tag der Spende ausreichend essen und trinken
2 Bringen Personalausweis mi bringen

„Plattform der Berufe“ bis Ende April online

Wiesloch. Bis Ende April ist die „Plattform der Berufe“ der Stadt Wiesloch noch online. Über 50 Organisationen, Firmen, Handwerksbetriebe und Berufsschulen aus dem Rhein-Neckar-Kreis informieren über ihre Arbeit.
 
Außerdem werden insgesamt an die 90 Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, sowie Praktika und FSJ Stellen hier in der Region vorgestellt. Die Plattform bleibt bis Ende April online, so dass Interessierte genug Zeit haben, sich umfassend zu informieren. 
 
Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben junger Menschen. Sie ist die Grundlage für das gesamte weitere Leben und stellt große Anforderungen an die Jugendlichen.
 
Die Internetplattform, die vom Wieslocher Kinder- und Jugendbüro ins Leben gerufen wurde ersetzt in diesem Jahr den erfolgreichen „Tag der Berufe“ der zum 15. Mal stattgefunden hätte. 
 
Mit einem Klick auf www.unser-ferienprogramm.de/plattform-der-berufe/index.php gelangen Interessierte nach dem Registrieren auf das Angebotsportal. Auch Bewerbungstipps stehen auf der Plattform zur Verfügung. Solltet man sich direkt für einen Ausbildungs-, Studien-, FSJ- oder Praktikumsplatz interessieren, kann man sich zur „Veranstaltung anmelden“. Die entsprechenden Organisationen, Firmen, Schulen etc. können dann durch die Anmeldung sehen, wer sich für den Ausbildungs-, Studien- oder Praktikumsplatz interessiert und entsprechend weitere Informationen zukommen lassen beziehungsweise auch direkt in Kontakt treten. 
 
Weitere Informationen auch unter www.wiesloch.de/pb/plattformderberufe

Die Dance Company stellt sich vor

Rauenberg. Bereits seit Ende 2019 trainieren Kinder und Jugendliche Cheerleading und Gardetanzsport (Turnierbasis). Nun wurde der Verein dazu gegründet unter Jens Gottfried und Beatrix Brönner-Krebs.
 
Die Gruppen können dann auch bei verschiedenen Veranstaltungen und vor allen Dingen bei bundesweiten Qualifikationsturnieren teilnehmen.
 
Die tänzerischen Angebote werden, sobald ein „Miteinander“ wieder möglich ist, erweitert. So wird für Jung und Alt etwas entsprechendes im tänzerischen Bereich angeboten, beispielsweise Kindertanz, Ü40/50, Gruppentanz, Schautanz, Flash-Dance oder Musical-Dance.
 
Infos und Anmeldungen sind bereits jetzt schon unter Telefon 07251/3223281 oder per E-Mail dancecompany-rauenberg@web.de möglich.