view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Mosbach

Von deftig bis süß genießen

Der Grünkern, das „Superfood“ aus dem Bauland, ist aus den heimischen Küchen der Region nicht mehr wegzudenken. Ob als Suppe, Küchle, Aufstrich, Risotto oder Nachspeise: Der Grünkern ist ein vielseitiges Lebensmittel. Einmal im Jahr im Rahmen der Grünkernwochen wird das leckere und gesunde Getreide in den Vordergrund gestellt. Vom 5. bis 26. Juli finden nun wieder die diesjährigen Odenwälder und Taubertäler Grünkernwochen statt. Die Gastronomen der Region sind sehr kreativ und haben sich wieder so einiges für ihre Gäste einfallen lassen: Semmelknödel-Grünkern-Lasagne mit Blattspinat und kleinem Sommersalat, Schnitzel von der Freiland-Hähnchenbrust in Grünkernkruste mit Senfsoße oder Süßkartoffel-Pommes mit Kräuterquark, Grünkernküchle und Salat sind nur einige leckere Grünkerngerichte, die im Rahmen der Grünkernwochen angeboten werden. 
 
Durch die Corona-Pandemie waren vor allem Restaurantbesuche lange Zeit nicht möglich. Umso schöner ist es aber nun, die neue Freiheit wieder genießen zu dürfen und gemeinsam mit Familie und Freunden in die heimische Gastronomie einzukehren. Die Gastronomen haben sich auf die neue Situation eingestellt und treffen zahlreiche Maßnahmen zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter. Eine Einkehr lässt sich auch mit einer Erkundungstour durch die eigene Heimat, beispielsweise bei einer Fahrradtour auf dem Grünkern-Radweg, verbinden. 
 
Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt, für den gibt es 63 leckere Grünkern-Rezepte für Suppen, Vor-, Haupt- und Nachspeisen im Rezeptbuch „Hauptsache Grünkern!“. Erhältlich ist das Buch beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises, Telefon 06261/84-0 oder im Buchhandel (ISBN 978-3-00-058033-8). 
Der vorzeitig geerntete und in Darren künstlich getrocknete Dinkel stammt ursprünglich aus dem Bauland. Dieser Landstrich liegt im Osten der Ferienregion der Touristikgemeinschaft Odenwald und ist mit seinen zahlreichen Grünkerndarren noch heute als Heimat des Grünkerns bekannt. Der Fränkische Grünkern aus der Sorte Bauländer Spelz ist seit 2015 europaweit geschützt und wurde in das europäische Herkunftsregister aufgenommen.
 
Weitere Infos zu allen Grünkern-Aktionen und dem Grünkern-Radweg gibt es über die TGO-Geschäftsstelle in Mosbach, Telefon 06261/84-1390, oder im Internet unter www.gruenkern wochen .de oder www.tg-odenwald.de.

Schrott wird gesammelt

Mosbach. Die SMV (Schülermitverantwortung) und die Lego-/Roboter-AG des Auguste-Pattberg-Gymnasiums Mosbach-Neckarelz veranstalten am Samstag, 25. Juli, eine Schrottsammlung. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr sind beim Auguste-Pattberg-Gymnasium Container abgestellt, wo alte Edelstahlspülen, Badewannen, Heizkörper, Fahrräder, Metall-Autoteile oder auch Töpfe und Wäscheständer, das heißt alles, was aus Metall ist, jedoch keine Elektrogeräte oder Gasflaschen, abgegeben werden können. 
 
Auf Wunsch können größere Mengen und schwere Teile des nicht mehr benötigten Altmetalls auch gerne zu Hause abgeholt werden. Hierzu ist eine Anmeldung und Terminvereinbarung im Sekretariat des Auguste-Pattberg-Gymnasiums, Telefon 06261/97240 erforderlich. 
 
Weitere Infos finden sich auch im Internet unter www.apg-mos bach.de. 

Symbolischer Verzehrbon

Mosbach. Da das diesjährige Fischessen, Sportfest und McDonalds-Turnier wegen Corona nicht stattfinden konnte, haben sich die Verantwortlichen des FC Mosbach Gedanken gemacht, wie man die Vereinskasse aufstocken kann, um die laufenden Kosten zu bewältigen. Seit dem 18. Juni bietet der FC Mosbach allen Freunden und Unterstützern einen symbolischen Verzehrbon über 10 Euro an.
 
Im Gegenzug erhält jeder Unterstützer als Dank einen Getränkebon, den er im Clubhaus einlösen kann. Es spricht natürlich auch nichts dagegen, mehrere „symbolische Verzehrbons“ zu erwerben. Wer Fragen zur Aktion „symbolischer Verzehrbon“ hat, wendet sich bitte an Martina Kedweg unter Telefon 06261/14824.
Bei Überweisung bitte folgende Daten verwenden: Kontoinhaber: FC Mosbach 1951 e.V., IBAN: DE70 6745 0048 0003 0097 19, Verwendungszweck: „symbolischer Verzehrbon“
 
Alle „symbolischen Verzehrbons“ werden im Clubhaus hinterlegt.

Es geht wieder auf Entdeckungsreise

Mosbach. Es geht wieder los! Nach vielen Monaten können Bürger und Besucher seit dem 1. Juli die schöne Fachwerkstadt Mosbach wieder unter fachkundiger Begleitung entdecken. Der Verkehrsverein Mosbach bietet mit seinen über 20 Gästeführern wieder diverse Führungen unter den geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln an.
 
Den Start machte die wöchentlich stattfindende Altstadtführung am Mittwoch um 14.30 Uhr. Die etwa eineinhalb stündige Führung beginnt vor der Tourist Information am Marktplatz und führt zu den schönsten und spannendsten Sehenswürdigkeiten der Mosbacher Altstadt. Wer lieber am Wochenende die Altstadt erkunden möchte, hat zusätzlich an jedem Samstag um 11 Uhr die Möglichkeit, mit dem Gästeführer unterwegs zu sein. Während der Führungen dürfen Gebäude wie das Rathaus, die Nikolauskapelle oder das Pfalzgrafenstift nicht betreten werden. Die Kosten der Führung betragen bei der klassischen Altstadtführung 4 Euro pro Person. Schüler, Studenten und Behinderte zahlen einen ermäßigten Preis. 
 
Die vorgeschriebenen Mindestabstände von eineinhalb Metern müssen auch weiterhin bei allen Führungen eingehalten werden, deshalb ist die Teilnehmerzahl bei den Führungen auf maximal 20 Personen begrenzt. Eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gibt es bei den Führungen beziehungsweise im Freien nicht. Es wird jedoch allen Teilnehmern das Tragen eines Mundschutzes empfohlen.
 
Gruppenführungen wieder möglich
 
Auch Gruppen können ab sofort wieder Führungen buchen. Das Angebot an Themen- und Gruppenführungen in Mosbach ist groß. Hierzu zählt nicht nur die klassische Altstadtführung, sondern auch spezielle Führungen wie die Nachtwächter-, Fachwerk- und Mittelalterführung oder die Führung „Mosbacher Frauen im Wandel der Zeit“, „So häwwe mir friar geschwetzt“ und viele weitere. Weitere Informationen hierzu erhält man bei der Tourist Information.
Wichtig bleibt weiterhin, Infektionsketten nachvollziehen zu können. Vor Ort wird deshalb eine Anwesenheitsliste geführt, die nach der nötigen Aufbewahrungsfrist von vier Wochen vernichtet wird.

„inputt“ hat die Corona-Pause beendet

Abenteuer-Golfanlage wieder geöffnet

4067

Corona-Pause beendet: Das inputt-Team mit Nicole Birner-Hammer (l.) und Dr. Claudia Zonta (r.) freut sich über die Fortsetzung der Saison. Foto: Pfeiffenberger

Mosbach. Die Zwangspause war lang. Sehr lang. Doch inzwischen können die Freunde des „Abenteuergolf“ im inputt wieder die Schläger schwingen und ihre Präzision unter Beweis stellen. Die Anlage auf dem Areal des einstigen Landesgartenschaugeländes an der B 27 hatte nur eine Woche nach der Saisoneröffnung Mitte März Coronabedingt schließen müssen. Umso glücklicher ist das inklusive Team um Betriebsleiterin Nicole Birner-Hammer darüber, nun wieder Gäste im inputt begrüßen zu dürfen.
 
Die Abenteuer-Golfanlage ist ein Arbeitsbereich des Inklusionsbetriebs ISO, bei dem Menschen geholfen wird, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht immer leicht hatten. Hier wurden und werden Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Behinderungen geschaffen. Seit April hat bei der ISO Dr. Claudia Zonta die Geschäftsführung übernommen. Auch sie freut sich, dass im inputt die Saison fortgesetzt werden konnte. „Die Ungewissheit, wann wir wieder öffnen können, war für das Team eine große Belastung.“ 
 
Nun können sich Gäste wieder mittwochs bis samstags ab 13 Uhr, sonntags ab 11 Uhr auf der Anlage tummeln. Die letzte Schlägerausgabe ist jeweils um 18 Uhr. In den baden-württembergischen Sommerferien hat das inputt dann täglich ab 11 Uhr geöffnet. „Die Großzügigkeit unserer schönen Anlage ist ein Plus in Corona-Zeiten“, sagt Nicole Birner-Hammer. Abstand halten sei kein Problem. Auch auf der Terrasse und im Biergarten. Wird unter der Woche dort eine kleine Speisekarte sowie Kaffee und Kuchen, Eis, Eiskaffee und Eisschokolade angeboten, gibt es am Wochenende eine größere Auswahl an Speisen.
 
Info: Weitere Informationen unter www.inputt-mosbach.de oder auf der inputt-Facebookseite.