view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Mosbach

Kreisimpfzentrum: Termine vereinbaren

Mosbach. Die Terminvereinbarung für das Kreisimpfzentrum in Mosbach ist über das zentrale Buchungsportal www.impfterminservice.de und die Telefon-Hotline 116 117 ab sofort möglich. Die technische Bereitstellung der Buchungsmöglichkeit erfolgt nicht durch das Landratsamt. Eine Terminbuchung beim Landratsamt oder direkt im Kreisimpfzentrum ist nicht möglich.

Umfassende Informationen zum Thema Impfen und Kreisimpfzentrum stellt der Landkreis auf seiner Webseite im Rahmen der Corona-Informationen beziehungsweise unter dem Suchwort „Kreisimpfzentrum“ bereit.

Lions Adventskalender: Hauptpreis nicht abgeholt

Mosbach. Wie der Lions Club Mosbach mitteilt ist der Hauptpreis aus der Adventskalender-Aktion 2020 noch nicht abgeholt worden.

Es handelt sich um ein E-Bike im Wert von 3000 Euro, welches der Lions-Club in Partnerschaft mit dem Bike-Center Mosbach ausgelobt hat. Der Hauptpreis trägt die Nummer 200759.

Auch einige andere Gewinne haben noch nicht ihre stolzen Besitzer finden können. Die Gewinnnummern sind im Internet unter www.lions-club-mosbach-adventskalender.de zu finden.

Alle Preise können noch bis Ende Januar in der Hauptstelle der Sparkasse Neckartal-Odenwald abgeholt werden.

Sportkreis Mosbach: „FSJ Sport“

Mosbach. Der Sportkreis Mosbach e.V. schreibt zum 1. September eine Stelle „Freiwilliges Soziales Jahr im Sport“ aus. Das FSJ im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie die Berufs- und Engagementorientierung stehen im Mittelpunkt. Bewerben können sich sportbegeisterte Menschen im Alter von 16 bis 26 Jahren. Der Schwerpunkt des Einsatzes erfolgt in der Sportart Fußball.
Infos: www. sportkreis-mosbach.de oder beim Sportbeauftragten der Stadt Mosbach, Telefon 06261/82-207. Bewerbungsschluss: 21. Februar
.

„Der Ländliche RAUM für Zukunft“

Auftaktdialog, Workshops und Abschlussveranstaltung

Mosbach.
Seit Ende September ist die Stadt Mosbach als eine von sechs Pilotkommunen im Projekt „Der Ländliche RAUM für Zukunft“ von einer Jury bestehend aus Mitgliedern des Bündnisses Ländlicher Raum, des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, des Gemeindenetzwerks Bürgerschaftliches Engagement sowie der Gt-service GmbH ausgewählt worden.

Das Ziel des Projekts in Mosbach ist die Entwicklung von umsetzungsorientierten Zukunftsprozessen im Gebiet der Digitalisierung und neuen Arbeitsformen mit Fokus auf Coworking Spaces. Die Stadt möchte in einem Auftaktdialog, zwei darauffolgenden Workshops und einer Abschlussveranstaltung örtliche Bedarfe und Herausforderungen gemeinsam mit lokalen Experten diskutieren und unter anderem konzeptionelle Vorarbeit zur Erprobung von Coworking Spaces im Ländlichen Raum leisten. Coworking Spaces sind offen anmietbare, kollaborative Arbeitsorte. Hier kann zeitlich flexibel mit anderen Menschen verschiedenster Disziplinen ein Büro geteilt werden. Die nötige Arbeitseinrichtung ist bereits vorhanden.

Früher ist der Mensch zur Arbeit, jetzt kommt die Arbeit zum Mensch. Dass dies möglich ist, hat uns nicht erst die globale Corona-Pandemie aufgezeigt. Die Zukunftsvision in Mosbach ist ein Arbeits-, Lern- und Gemeinschaftsort für alle Generationen, bei denen nicht nur Freiberufler, sondern auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den täglichen Weg zur Arbeit einsparen können. Verbunden mit dem kreisweiten und nahezu vollständigen FttH-Ausbau durch die BBV kann Mosbach als Mittelzentrum auch einen wichtigen Beitrag zur besseren Ausgewogenheit zwischen dem Ländlichen Neckar-Odenwald-Kreis und den urbanen Ballungszentren Heidelberg und Heilbronn beitragen.

Am Ende der Veranstaltungsreihe sollen zielgerichtete und möglichst tragfähige Umsetzungskonzepte aus den beiden Workshops zu beiden Themen Digitalisierung sowie moderne Arbeitsformen für die Zukunft entspringen.

Mit Hilfe einer Förderung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg können den Pilotkommunen die Erfahrung und das Know-How der Projektpartner, die Teil der Jury waren, kostenfrei zur Verfügung gestellt werden und eine optimale Begleitung sichergestellt werden. Die geplante Veranstaltungsreihe wird durch die Projektpartner professionell moderiert. Außerdem können die Pilotkommunen auf die Mitwirkung von 17 Verbänden und Organisationen aus dem Bündnis Ländlicher Raum in Form von Impulsen zurückgreifen.

Aufgrund des hohen Infektionsgeschehens werden die vier Veranstaltungen vollständig digital umgesetzt:

- Auftaktveranstaltung am 4. Februar von 18 bis 21 Uhr
- Workshop Nummer 1 am 9. Februar von 18 bis 21 Uhr
- Workshop Nummer 2 am 16. Februar von 18 bis 21 Uhr
- Abschlussveranstaltung am 23. Februar von 18 bis 20 Uhr

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis spätestens Donnerstag, 28. Januar, per E-Mail wirtschaft@mosbach.de formlos mit Vor- und Nachnamen sowie einer E-Mail-Adresse anmelden. Sie erhalten zeitnah eine Bestätigung zur Anmeldung und jeweils rechtzeitig vor den jeweiligen Veranstaltungen einen Einladungslink samt Einwahldaten für das Videokonferenztool an ihre angegebene E-Mail-Adresse. Die Stadt freut sich auf eine rege Beteiligung der Bürgerschaft am digitalen Beteiligungsformat.

Auguste-Pattberg-Gymnasium: Informations- und Beratungsangebot

Für Viertklässlerinnen und Viertklässler und ihre Eltern

Mosbach.
Das Auguste-Pattberg-Gymnasium lädt die diesjährigen Viertklässlerinnen und Viertklässler und ihre Eltern herzlich zu einem individuellen Informations- und Beratungsangebotsangebot ein.

Neben Informationen zu dem gymnasialen Gesamtkonzept mit den sprachlichen und naturwissenschaftlichen Profilen besteht die Möglichkeit, ausführlich Einblick in Bausteine des Unterstufenkonzepts zu erhalten. Hierzu zählen unter anderem besonders gestaltete erste Schulwoche, das Lions Quest Programm und die Rhythmisierung.

Ebenso gibt es Infos über das Mittelstufenkonzept, das weiterhin eine individuelle lern- und persönlichkeitswirksame Begleitung jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers durch das Kollegium als Mentoren gewährleistet.

Darüber hinaus werden die umfassenden Angebote im Rahmen der Begabtenförderung, das medienpädagogische Konzept sowie die zentralen Elemente der offenen Ganztagesschule vorgestellt.

Im Zentrum des Beratungsangebots stehen jedoch die Fragen und Anliegen der Teilnehmenden. Hierzu können Interessiert auch vorab auch gern den Informationsfilm sowie das Informationsmaterial auf der Homepage des Auguste-Pattberg-Gymnasiums.

Folgende Termine (vorbehaltlich Corona-bedingter Einschränkungen durch die Landesregierung) stehen zur Auswahl:
Donnerstag, 4. Februar, 15 bis 19 Uhr; Freitag, 5. Februar, 15 bis 19 Uhr; Samstag, 6. Februar, 9 bis 14 Uhr; Freitag, 26. Februar, 15 bis 19 Uhr; Samstag, 27. Februar, 9 bis 14 Uhr. Die jeweiligen Termine dauern etwa 30 Minuten, anschließend findet jeweils eine 15-minütige Pause zur Umsetzung der nötigen Hygienemaßnahmen statt.

Anmeldung ab sofort unter den E-Mail-Adressen katrin.lorenz@apg-mosbach.de und anna. neubert@apg-mosbach.de. Bitte den Wunschtermin sowie eine Alternative und wenn möglich die Telefonnummer angeben. Selbstverständlich ist eine Beratung zu den angegebenen Zeiten auch online möglich.