view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg-Ost

Hat die Schlange Recht behalten?

Dr. Hansjürgen Günther referiert

Lobenfeld.
„Ihr werdet wissen, was Gut und Böse ist“, verspricht die Schlange Adam und Eva in der Bibel (1. Mose Kp.3). Weiß es der Mensch wirklich? Warum vermeidet er es dann nicht?

 
Dr. Hansjürgen Günther, Pfarrer i. R., wird am Freitag, 12. Oktober um 19.30 Uhr mit einem Vortrag zu diesem Thema im Geistlichen Zentrum der Klosterkirche die Zuhörer mit dieser Thematik konfrontieren.
 
Die Antwort der Aufklärung war: Der Mensch muss entsprechend erzogen werden! Sein Aggressionstrieb muss kanalisiert werden, meinte Konrad Lorenz. Paulus klagt: „Das Böse, das ich gar nicht will, das tue ich!“ (Römerbrief) Warum nur sind Menschen bis heute eher bereit, einander die Schädel einzuschlagen als den richtigen Weg?
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang sind willkommen.
 
Nähere Informationen gibt es per E-Mail info@kloster-loben feld.com oder im Internet www.kloster-lobenfeld.com.

„Ladytime“

1. Frauenkleiderbörse in Neckargemünd

Neckargemünd.
Am Freitag, 19. Oktober, von 19 bis 21 Uhr startet die erste Frauenkleiderbörse im Martin-Luther-Haus in Neckargemünd. Organisiert von Sängerinnen des Neckargemünder Liederkranz wird zwei Stunden lang nach Herzenslust probiert, befühlt, gehandelt, gekauft und verkauft. 

 
Interessierte kommen einfach vorbei zum Stöbern oder suchen in ihren Kleiderschränken nach alten Schätzen und Lieblingsstücken, die sie nicht mehr selbst tragen wollen und bringen sie mit ins Martin-Luther-Haus (An der Friedensbrücke 2) – egal ob Jacken, Kleider, Hosen, Schals oder sonstige Accessoires. Ein Gläschen Sekt und ein Häppchen zum Essen bei einer kleinen Verschnaufpause hebt erst recht die Stimmung. 
 
Anmeldungen (Tischvergabe, 10 Euro) und weitere Infos bei Beate Scheidel, Telefon 06223/ 3917, E-Mail sequoja@t-online.de oder Ilka Gössl, Telefon 0173/8568548, E-Mail i.goessl@ web.de.

Flotte Sohle on Tour

Mauer. Die Damenwandergruppe Flotte Sohle fährt nach Sinsheim und wandert nach Weiler zur Burg Steinsberg. In der dortigen Burgschenke werden die Teilnehmerinnen auch zu Mittag essen. Alle, die mitwandern, fahren bis zur Haltestelle Sinsheim-Arena mit. 
 
Wer sich die Strecke nicht zutraut, kann am Sinsheimer Hauptbahnhof aussteigen und mit dem Bus nach Weiler fahren. Die geplante Ankunftszeit auf der Burg ist gegen 12 Uhr. Die Rückfahrzeit wird vor Ort vereinbart.
 
Treffpunkt ist am Bahnhof Mauer, am Mittwoch, 10. Oktober, um 9.40 Uhr, Abfahrt nach Sinsheim ist um 9.54 Uhr. Abmeldungen wie immer an den bekannten Telefonnummern.

Mobilität im Alter

Infonachmittag über die optimale Nutzung des Rollators

Meckesheim.
Unter dem Motto „Mobilität im Alter – wie nutze ich meinen Rollator noch besser?“ veranstalten der Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis, gemeinsam mit der Verkehrswacht Kraichgau, der Gemeinde Meckesheim, Sozialstation Meckesheim und der ortsansässigen Firma Pro Team GmbH einen Informationsnachmittag.
Dieser richtet sich an Personen, die in ihrem Alltag bereits einen Rollator nutzen oder sich mit dem Gedanken einer Anschaffung befassen.
 
Der Nachmittag beginnt mit Kaffee und Kuchen; danach stellt Karl-Heinz Bitz vom Pflegestützpunkt Rhein-Neckar-Kreis verschiedene indikationsbezogene Modelle vor und erklärt die rechtlichen Grundlagen. Er wird einige theoretische Kenntnisse vermitteln, diese anschließend in einem extra aufgebauten Parcours in die Praxis umgesetzt werden. Es wird das sichere Hinsetzen, Aufstehen, Gehen und Wenden in schmalen Räumen, sowie das Überwinden von Bordsteinen und Stufen gezeigt und geübt.
Der Rollator-Nutzer muss sein Gefährt richtig kennen, denn falsche Einstellung oder Nutzung kann zu Stürzen oder Unfällen führen und dem gilt es vorzubeugen. Zum Schluss können die Teilnehmenden ihre mitgebrachten eigenen Rollatoren von einem Fachmann kostenlos technisch überprüfen lassen und erhalten dann eine Teilnahmebescheinigung in Form eines „Rollator-Führerscheins“.
 
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 24. Oktober, um 14 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Prof.-Kehrer-Straße 15, in Meckesheim statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
Anmeldung erforderlich
 
Da die Teilnehmerzahl auf etwa 25 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 17. Oktober bei Sandra Beck, Telefon 06226/9200-35, oder E-Mail san dra.beck@meckesheim.de gebeten.

Afrikanische Weltmusik mit Adjiri Odametey

Im Alten E-Werk am 13. Oktober

3428
Markenzeichen des Singer-Songwriter Adjiri Odametey ist seine warme, erdige Stimme. Foto: pm

Neckargemünd.
Am Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr, findet im Alten E-Werk Neckargemünd das Konzert „Afrikanische Weltmusik mit Adjiri Odametey“ statt. 

 
Der Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist Adjiri Odametey hat sich in der Weltmusikszene einen hervorragenden Namen gemacht und schuf mit seiner „Afrikanischen Weltmusik” einen eigenen individuellen Stil - immer im Bewusstsein seiner westafrikanischen Wurzeln. Adjiri Odametey wuchs in der ghanaischen Hauptstadt Accra auf, wo schon immer Menschen verschiedener Ethnieen ihre musikalischen Traditionen pflegten. Durch seine Auslandstourneen lernte er als Jugendlicher unterschiedlichste Stilrichtungen kennen, die ihn beeinflussten. Er war Mitglied in Bands wie dem Pan African Orchestra und nahm deren Debütalbum „Opus 1“ im legendären Real World Studio von Peter Gabriel auf. Markenzeichen von Adjiri Odametey ist seine warme, erdige Stimme. Er beherrscht sowohl Melodie- als auch Rhythmus-Instrumente wie die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, Kora, Balafon und Gitarre. Als Crossover-Künstler und Botschafter authentischer afrikanischer Musik repräsentiert er die neue Weltmusik-Avantgarde.
 
Das Konzert am 13. Oktober, im Alten E-Werk Neckargemünd, Dilsberger Straße 32, beginnt um 20 Uhr. 
Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 13 Euro. Karten gibt’s im Vorverkauf unter Telefon 06223/3384 oder 06223/488240.