view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg-Ost

Die regionalen Produkte stehen im Blickpunkt

6. Naturparkmarkt in Neckargemünd auf vier Plätzen – Sonntag, 24. September

3039
Leckere regionale Produkte, wie frisches Obst und Gemüse, werden auf dem Naturparkmarkt Neckargemünd angeboten. Foto: Stadt Neckargemünd

Neckargemünd.
Am Sonntag, 24. September öffnet der 6. Naturparkmarkt in Neckargemünd von 11 bis 18 Uhr seine Pforten. Die Vielfalt an Produkten mit dem Sigel „Made in Naturpark Neckartal-Odenwald“ ist nochmals gewachsen, so dass das Markttreiben auf vier Plätzen zu genießen ist: auf dem Hanfmarkt, dem Lohplatz, dem Marktplatz und dem Neckarlauer.

Gemeinsam mit dem Naturparkmarkt findet der „Unser Neckar“-Aktionstag statt. Die Initiative „Unser Neckar“ des Landes Baden-Württemberg stellt mit Aktivitäten rund um den Neckar den markanten Fluss in den Mittelpunkt. Mit dabei ist das Ökomobil sowie das Projekt „Fische & Frachter“ mit Mitmachaktionen rund um den Neckar, außerdem das Neckarsteig-Büro mit Infos zum Qualitätswanderweg Neckarsteig.

Als Schaufenster für regionale Produkte aus dem Naturpark Neckartal-Odenwald zeigt der Naturparkmarkt, dass im Naturpark vieles wächst, produziert und veredelt wird. Möglichkeiten zum regionalen Einkaufen zu schaffen ist deshalb von enormer Bedeutung – für Kunden und Anbieter. Der Naturparkmarkt bietet ideale Voraussetzung, die typisch regionalen Besonderheiten und Leckereien der Heimat zu präsentieren. Das Warenangebot ist bunt und bietet eine große Vielfalt an Produkten wie beispielsweise: frisches Obst, Gemüse und Kräuter der Saison, Ziegen- und Kuhmilchkäse, Wurst- und Fleischspezialitäten, Wildfruchtleckereien, Brotvielfalt und Nudeln, Honige und Marmeladen, Essige, Säfte und Hochprozentiges. Aber nicht nur gesunde und frische Lebensmittel sind im Angebot, sondern auch handwerklich hergestellte Waren wie Naturseifen, Holzprodukte und Schaffelle sowie Kosmetika, Floristik und Pflanzen. Der Naturparkmarkt in Neckargemünd ist in diesem Jahr mit 55 Anbietern noch größer und vielfältiger. Neben vielen bekannten regionalen Markteilnehmern gibt es an neuen Angeboten zum Beispiel Nudeln aus Dinkel, Ölmühle, Quittenprodukte, Spezialitäten vom Highland-Rind, Produkte rund um Alpakas und Sandsteinarbeiten.

Der Naturparkmarkt an Neckar und Elsenz ist ein Markt zum Schauen, Verweilen, Schlemmen und Einkaufen. In gemütlicher Marktatmosphäre ist auch das Angebot an Leckereien zum direkt Verspeisen groß. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: ob gegrilltes Wildschwein, Kartoffelleckereien, Flammkuchen, Bratwurst oder vegetarische und vegane Spezialitäten sowie Kaffee und saisonaler Kuchen. Die Marktbesucher können sich selbst von der Qualität, der Frische und Vielfalt der Produkte überzeugen und dabei mit den Anbietern ins Gespräch kommen.

Bei einer Führung durch die Altstadt sind alle Interessierten eingeladen, mehr über die 1000-jährige Geschichte der ehemaligen „Freien Reichsstadt“ Neckargemünd zu erfahren: Um 15 Uhr startet eine öffentliche Führung vom Hanfmarkt, Treffpunkt ist der Stand des Naturparkmarktes. Zu einem gemütlichen Einkaufsbummel im Anschluss an einen Besuch des Naturparkmarktes laden die Neckargemünder Altstadtgewerbe ab 14 Uhr im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags. Spannend wird auch die Prämierung der drei besten Naturfotos aus dem Fotowettbewerb, der im Rahmen der „Radoffensive 2017“ ausgeschrieben war. Die Prämierung findet im Anschluss an die offizielle Eröffnung des Marktes durch Bürgermeister Frank Volk um 13 Uhr statt.

Die Stadt Neckargemünd veranstaltet den Naturparkmarkt in Kooperation mit dem Naturpark Neckartal-Odenwald. Seit Jahren engagiert sich der Naturpark für regionale Produkte, ihre Vermarktung und die Stärkung der Landwirte, Produzenten und Anbieter im gesamten Gebiet des Naturparks. Der Markt in Neckargemünd ist der vierte Naturparkmarkt im Jahr 2017 – insgesamt werden in diesem Jahr fünf Naturparkmärkte stattfinden.

Wichtige Hinweise zum 
Naturparkmarkt

Öffnung der Ladengeschäfte: Die Verkaufsstellen in Neckargemünd dürfen am Sonntag, 24. September, von 14 bis 18 Uhr geöffnet sein.
Sperrung von öffentlichen Parkflächen: Die Parkplätze Lohplatz, Am Hanfmarkt und Neckarlauer sind am Sonntag, 24. September, von 6 bis22 Uhr gesperrt. Das Gleiche gilt für die Zufahrtstraßen zu den Plätzen.

Wer nicht zu Fuß, per Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt kommen kann, für den stehen kostenlose Parkplätze unter der Friedensbrücke, am Schwimmbad, am Bahnhof, am Schulzentrum, in der Falltorstraße sowie kostengünstige Parkplätze in den Parkhäusern Pflughof und Waltscher Platz zur Verfügung. Wer verkehrswidrig parkt, muss leider kostenpflichtig abgeschleppt werden. Die angebrachten Hinweisschilder sind zu beachten.

Hauptstraße gesperrt: Am Naturparkmarkts-Sonntag ist die Hauptstraße von der Tourist-Info bis zum Waltscher Platz von 8 bis 20 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Linienbusse fahren die Umleitung über den Hollmuth-Tunnel. Die Haltestelle „Altes Rathaus“ kann daher nicht angefahren werden.

Bammental 2030 – Mach mit!

Die Ergebnisse der Bürgerbefragung¶

Bammental.
Seit fast einem Jahr beschäftigt sich die Gemeinde Bammental mit der Erstellung eines Gemeindeentwicklungskonzepts. Nach einer Klausurtagung des Gemeinderats im vergangenen Jahr wurde im Juli 2017 eine Bürgerbefragung durchgeführt, an der sich rund 550 Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben. Parallel dazu wurden auch die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen zu Themen der Gemeindeentwicklung über ein Online-Portal befragt. Rund 300 Schülerinnen und Schüler haben dabei mitgemacht.

Am Donnerstag, 21. September, 19 Uhr, im Multifunktionsgebäude (Mensa der Schulen) stellt die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) aus Stuttgart in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung die Ergebnisse der Bürger- und Schülerbefragungen vor. Im Anschluss an den Vortrag sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich bei Getränken mit Bürgermeister und Gemeinderäten zu unterhalten, sich gezielt über Themen zu informieren und schon erste Schwerpunkte für die darauf folgende Veranstaltung, das Bürgercafé am 7. Oktober zu setzen. „Bürgercafé“ heißt die Veranstaltung, weil diese Form der Bürgerbeteiligung in einer lockeren „Kaffeehausatmosphäre“ stattfindet. Wie in einem Kaffeehaus gibt es Kaffee und Kuchen, und ganz nebenbei wird auch ein bisschen gearbeitet ...

Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung freuen sich, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu können.

Wenn magische Gitarrensaiten erglühen

Magic Acoustic Guitars im am Samstag im Alten E-Werk

3040
Das Duo „Magic Acoustic Guitars“ ist am Samstag, 23. September, im Alten E-Werk zu Gast. Foto: pm

Neckargemünd.
Zur ersten Herbst-Musikveranstaltung lädt der Kulturverein Neckargemünd im Alten E-Werk am Samstag, 23. September, 20 Uhr, ein.

Wer sich von ihrem ebenso leidenschaftlichen wie meisterlichen Gitarrenspiel in den Bann ziehen lässt, beginnt an Magie zu glauben. Seit elf Jahren begeistern Roland Palatzky und Matthias Waßer als Duo „Magic Acoustic Guitars“ ihr Publikum mit virtuosen Spieltechniken und einem Klangzauber, der ihnen bei der „Goldenen Künstler-Gala“ die Auszeichnung „Künstler des Jahres 2014“ in der Sparte „Instrumentalisten“ einbrachte. Mit akrobatischen Grifftechniken und einer atemberaubenden „percussiven Deckenarbeit“ mit ihren Fingerknochen erzeugen die Musiker verblüffende Sounds.

Ihr viel-„saitiges“ Repertoire umfasst eindrucksvolle Eigenkompositionen, aber auch klassische Stücke wie Mozarts „Rondo alla Turca“, Jazzstandards wie „Sweet Georgia Brown“, Django Reinhardts „Djangos Tiger” sowie hinreißende Titel der Pop-Ära wie „Tears in Heaven“. „Magic Acoustic Guitars“ leben und lieben ihre Musik, geben den Melodien und Instrumenten mit ihrer absolut professionellen Virtuosität leidenschaftlichen Charakter.

Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt’s im Vorverkauf bei Apropos Buch, Bahnhofstraße 13, in Neckargemünd. Telefonische Kartenreservierung ist unter der Nummer 06223/488024 möglich.

Sound ’n’ Pepper - Die Proben beginnen

Sängerinnen und Sänger gesucht¶

Neckargemünd. Sound ’n’ Pepper – der Neckargemünder Chor mit der extra „Würze“ ist aus der Sommerpause zurück und hat seine Proben begonnen. Es werden sowohl bekannte Stücke aus dem letzten großen Konzert im Oktober 2016, als auch brandneue Titel, deren Arrangements sämtlich aus der Feder des Chorleiters Ralf Sutter stammen, geprobt. Ein breit gefächertes Repertoire aus Rock, Pop, Songwriter oder auch Filmmusik, welches von Ralf Sutter eigens auf die verschiedenen Stimmen des Chores zugeschnitten ist.
Für 2018 sind mehrere Konzerte im „kleinen Rahmen“, einige davon wieder im alten E-Werk in Neckargemünd, geplant. Dabei wird der Chor von einer kleinen Band unterstützt werden, neuerdings stehen aber auch Titel in a-cappella auf dem Plan.
Der Chor Sound ’n’ Pepper freut sich über neue Sängerinnen und Sänger. Chorerfahrung ist wünschenswert aber nicht zwingend notwendig. Geprobt wird donnerstags von 20 bis 22.30 Uhr im Prinz Carl (Bürgersaal), Hauptstraße 56, in Neckargemünd.
Kontakt: Reiner Strein, Telefon 06223/46482, Internet www.soundnpepper.de oder E-Mail vorstand@soundnpepper.de

Wirksamer Schutz vor Einbruch

Kriminalpolizeiliche Beratung am 28. September

Neckargemünd.
Als besonderes Serviceangebot zum Thema „Wirksamer Schutz vor Wohnungseinbruch“ ist das Polizeipräsidium Mannheim mit einem Informationsfahrzeug des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg, einer mobilen Beratungsstelle, mit entsprechenden Ausstellungs-Exponaten in Neckargemünd.

Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle stehen am Donnerstag, 28. September, in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr in Neckargemünd, Schützenhausstraße 2 (auf dem Gelände der Feuerwehr) interessierten Bürgern mit Rat und Tat zum Thema „Schutz vor Wohnungseinbruch“ zur Verfügung und klären zudem über die aktuelle Sicherheitslage, die neuesten Tricks der Einbrecher sowie auch über technische Möglichkeiten, Wohnungen und Wohnhäuser schon mit ein-fachen Mitteln wirkungsvoll zu sichern, auf.

Mit dieser Aktion fördert das Polizeipräsidium Mannheim die Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema „Wohnungseinbruch“ und gibt konkrete Hilfestellung zur Vermeidung von Schadensfällen.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dieses sinnvolle und unentgeltliche Angebot zu nutzen. Hinweise auch im Internet unter www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de.

Für weitere Fragen steht auch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle unter Telefon 0621/ 174-1234 Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr zur Verfügung. Erreichbarkeit per E-Mail: beratungsstelle.hd@polizei.bwl.de.