view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg City

„Und außerdem sind Borsten schön“

Ensembleproduktion für die Kleinsten 

Heidelberg.
Das Junge Theater Heidelberg startet mit „Und außerdem sind Borsten schön“ am Sonntag, 19. September, um 15 Uhr mit einer Produktion für die kleinsten Theaterbesucherinnen und -besucher ab drei Jahren im Zwinger 3 in die neue Spielzeit. Das Produktionsteam um Regisseurin Anne Wittmiß (Regie), Naomi Kean (Bühne und Kostüme) und die Schauspielerinnen Johanna Dähler und Magdalena Wabitsch erforscht mit dem jungen Publikum Körperbilder und Schönheitsideale und die damit verbundenen Stereotype. Dabei steht ein experimentierfreudiger Umgang mit Form und Bewegung im Vordergrund.

 
„Und außerdem sind Borsten schön“ nach Nadia Buddes gleichnamigem Kinderbuch sensibilisiert die Kinder für unterschiedliche Körperformen und 
-farben und welche großartigen Kunststücke der eigene Körper jeden Tag vollführt. Denn Body Shaming, die Beleidigung von Menschen auf Grund ihres äußeren Erscheinungsbildes, trifft schon Schulkinder und wird spätestens mit Eintreten der Pubertät zu einem Thema, das viele betrifft. Social-Media-Plattformen wie Instagram, Werbung und Medien verstärken unerreichbare Schönheitsideale. 
 
In der Uraufführung „Und außerdem sind Borsten schön“ können schon die Kleinsten erfahren, dass ihr eigener Körper wunderbar und perfekt ist oder mit Nadia Buddes Worten: „Eins ist wichtig, wie du bist, so bist du richtig!“
 
Weitere Informationen sowie Karten unter www.theaterheidelberg.de oder an der Theaterkasse, Theaterstraße 10; Telefon 06221/5820000; tickets@theater.heidelberg.de

Kulturfenster: Schnupper-Improkurs

Heidelberg. Am Samstag, 25. und Sonntag, 26. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr bietet das Kulturfenster, Kirchstraße 16, in Heidelberg-Bergheim einen Schnupper-Improkurs für Erwachsene an. Unter der Devise „Improvisationstheater zum Ausprobieren“ gibt der Workshop einen ersten Einblick in die Techniken ob Freizeitvergnügen oder Kompetenztraining: Hier werden Spontanität und Kreativität angesprochen. Vorsicht: es könnte der Beginn einer großen Liebe werden.
 
Anmeldung und Info unter Telefon 06221/13748-65 oder im Internet www.kulturfenster.de/ inaktion.

Konzertreihe - Musik im Kloster

Am 19. September in Stift Neuburg

Heidelberg.
Regelmäßige Konzertangebote in Stift Neuburg finden jetzt wieder monatlich in der Klosterkirche statt. Nach den Ferien eröffnet KMD Peter Schumann (Foto: pm) am Sonntag, 19. September, um 15.30 Uhr die Konzertreihe, in der wieder junge Musiker mit seriösen Solowerken das Programm ergänzen.

 
Diesmal spielt Peter Schumann Werke von Johann Sebastian Bach (Präludium und Fuge D-Dur, BWV 532), Dietrich Buxtehude (Passacaglia d-Moll), Johann Pachelbel (Choralvorspiele) und delikate Stücke von Daquin (Le Coucou), Mozart (Andante F-Dur)und César Franck, dessen „Choral a-Moll“ den Abschluss bildet.
 
Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen. Die Eintrittskarten zu 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) gibt es am Tag des Konzertes um 15.15 Uhr am Kircheneingang – hier wird um Pünktlichkeit gebeten.
 
Weitere Konzerte sind für den 19. Oktober, 21. November, 25. und 31. Dezember vorgesehen, jeweils um 15.30 Uhr.

„Aquarius“ von Willi Zurbrüggen

Autorenlesung am 21. September

Heidelberg.
Willi Zurbrüggen stellt seinen neuen Roman „Aquarius“ am Dienstag, 21. September, 19.30 Uhr, in der Stadtbücherei Heidelberg vor.

 
Nach Erzählungen, Kurzgeschichten und Hörspielen sowie den Romanen „Nordlich“ (2010) und „Der ferne Tod“ (2015) veröffentlicht der Autor und Literaturübersetzer Willi Zurbrüggen mit „Aquarius“ seinen dritten Roman. Er schickt die Lesenden auf eine Zeitreise ins stürmische Frankfurt der 1970er Jahre, als alles neu und erstmalig und das Paradies noch ein glaubwürdiges Versprechen war.
 
Im Mittelpunkt steht der junge Jakob Stein, der auf abenteuerlichen Pfaden durch viele Länder seinen Weg ins Leben findet. 
 
Willi Zurbrüggen (Jahrgang 1949) hat viele bedeutende Werke hispanischer Literatur ins Deutsche übertragen und dafür eine Reihe internationaler Auszeichnungen erhalten. Seit 1980 lebt und arbeitet er in Heidelberg. Gemeinsam mit dem Heidelberger Draupadi Verlag, der Stadtbücherei und dem Publikum feiert Willi Zurbrüggen die Buchpremiere seines neuesten Werks, das im August 2021 bei Draupadi erschienen ist. 
 
Der Eintritt ist frei. Anmeldung per E-Mail unter stadtbuecherei.information@heidelberg.de

9. KulturFestival „Bella Italia“ in Heidelberg

Vom 17. bis 19. September in Zusammenarbeit mit dem Unterwegstheater – Coronaconform

4547
Am Sonntag präsentieren Camilla Barbarito und Fabio Marconi in „Sentimento Popolare“ Weltmusik. Foto: pm

Heidelberg.
Nach einer langen Pause lädt der Verein Volare e.V. zur neunten Ausgabe des KulturFestivals Italia mit einem Wochenende reich an kulturellen Veranstaltungen ein. Die wichtigsten Neuerungen in diesem Jahr sind die Zusammenarbeit mit dem Unterwegstheater im Rahmen des reichhaltigen Programms des 720 Stunden Festivals und die Durchführung aller Veranstaltungen in der Hebelhalle. So können die geltenden Covid-Vorschriften eingehalten und die Abstände auf einer relativ großen Fläche gewährleistet werden. 

 
An der Eröffnungsfeier am Freitag, 17. September, können die Gäste wie jedes Jahr die leckeren Spezialitäten beim italienischen Empfang kosten, gefolgt von einem außergewöhnlichen Konzert: „Due“ mit Singer-Songwriter Ettore Giuradei, Gitarre und Stimme, und Musiker/Arrangeur Marco Giuradei, Klavier und Stimme, aus dem lombardischen Brescia. Auf dem Programm eine abwechslungsreiche Mischung aus Balkan-, Folk-, Jazz-, Pop- und Punkmusik. 
 
Am Samstag geht es zuerst los mit dem Kinder-Workshop (ab sechs Jahre) „Alle Wege führen nach Rom“ mit Elena Sciuga, die die Kinder auf spielerische Art durch die Geschichten der Ilias und der Aeneis führen wird. Die jungen Teilnehmenden können aktiv mitmachen und dann selbst Teil der Geschichte werden! Um 19 Uhr bring DJ Frau Ludwig mit den fröhlichen und kultigen Klängen des Italo-Disco/Electro-Swing die Hüften zum schwingen. Begleitet wird der DJ-Set wieder von einem italienischen Aperitif. Ab 20 Uhr geht es mit der Theateraufführung „Viva Falcone, Lazzi di un giullare siciliano“ nach Sizilien. Der bolognesische Autor und Schauspieler Antonio Lovascio hat mit großen Namen wie Dario Fo, Franca Rame und Dacia Maraini zusammengearbeitet. In diesem preisgekrönten Stück verbindet er auf wunderbare Weise autobiografische Ideen mit den dramatischsten Ereignissen des Capaci Attentats. 
 
Am Sonntag um 11 Uhr stellt sich der Schriftsteller und Journalist Angelo Molica Franco aus Rom vor, der derzeit dank eines Residenzstipendiums der Wieslocher Heimann Stiftung bei Heidelberg ansässig ist. Er wird über seinen neuen historischen Roman um Luigi Pirandellos Zeit in Bonn zwischen 1889 und 1891 und seine deutsche Liebesgeschichte erzählen. Um 16 Uhr geht es für die ganz Kleinen weiter mit einer Sammlung von Kindergeschichten, die für die Autorin Piera Pericu sehr persönlich sind und die sie auf sehr kreative Art und Weise mit den Kindern möchte. Am Sonntagabend um 19 Uhr kommt das Festival mit einem außergewöhnlichen Konzert zweier Künstler aus Mailand zum Abschluss: Camilla Barbarito und Fabio Marconi in „Sentimento Popolare“. Die klare Stimme von Camilla Barbarito, begleitet von mediterranen Volksklängen wie dem portugiesischen Fado, der griechischen Rembetika, des argentinischen Tangos und der Musik der Roma, ist ein besonderes Erlebnis!
Für weitere Informationen, Reservierungen und Tickets: www.volare-heidelberg.com.