view counter



 

Frosch
 Der Spruch der Woche
von unserem
 WOCHEN-KURIER-Frosch
 
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Heidelberg
www.wetter.de

onlinewerbung

Heidelberg City

Ausstellung „50/50“ - Bürgerprojekt zu gleichen Teilen

Heidelberg. Anlässlich der 50-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Heidelberg und Montpellier wurde eine Ausstellung mit 100 Beiträgen im Rathausfoyer gezeigt, damals im Rahmen der Französischen Woche. Zu gleichen Teilen stammten die Beiträge von jeweils 50 Bürgern aus den beiden Partnerstädten. Diese verblüffende Ausstellung wird erneut in der Stadtresidenz Heidelberg gezeigt, was vor Augen führt, wie zeitlos interessant sie noch immer ist, gibt sie doch ein breit gefächertes Bild der Menschen wieder: Wie sehr sie ihre Stadt lieben und erleben. Kein Stadtführer könnte es persönlicher vermitteln. Das Projekt stammt von der Heidelberger Künstlerin Kornelia Roth, die mit erstaunlicher Kreativität und Engagement immer wieder Projekte ersinnt und umsetzt, um Menschen zu verbinden, Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Diese Vielfalt zeigt sich auch in ihren Tätigkeiten – unter anderem ist sie die Kalligraphin für das Goldene Buch der Stadt Heidelberg.

Eine Ausstellung in Montpellier hatte sie zum Anlass genommen, ihr Werk zu begleiten und somit die Stadt kennenzulernen – prompt verliebte sie sich in die schöne Stadt. Vor Ort lernte sie die Kunsthistorikerin und 
-lehrerin Christina Weising kennen, die die Ausstellung begleitete. Die beiden kreativen Frauen verstanden sich auf Anhieb; Kornelia Roth unterbreitete ihr die Idee eines Bürgerprojektes, zu dem jede in ihrer Stadt Menschen aufrufen würde, um mit einem Beitrag teilzunehmen, unabhängig von Alter oder Beruf. Dieses Mammutprojekt wurde in vier Monaten umgesetzt – allerdings wäre das nicht ohne eine Dritte im Bunde zu schultern gewesen: Bei Patricia Brons liefen alle organisatorischen Fäden zusammen.

Zur Vernissage der Ausstellung am Donnerstag, 21. September, um 18 Uhr in der Stadtresidenz Heidelberg (2.OG), Poststraße 11/1 (Eingang Rezeption) wird die Künstlerin in die Ausstellung einführen. Als besonderes Highlight wird der bekannte Musiker Huub Dutch auf seinem Waschleinophon spielen. Danach kann die Ausstellung bis zum 15. März 2018 zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und 14 bis 16 Uhr) besucht werden.

Schauen, staunen, erleben!

Neugierige hereinspaziert: Am Sonntag ist „Tag der Offenen Tür“ beim Heidelberger Theater

3035

Eines der Highlights am Sonntag wird die beliebte Kostümversteigerung sein. Foto: Annemone Taake

Heidelberg. Seit fünf Jahren gibt es bereits wieder den vollen Spielbetrieb im neuen, restaurierten und umgebauten Heidelberger Theater. Im Rahmen der Neueröffnung des Hauses bildeten sich beim ersten „Tag der offenen Tür“ im Theater (November 2012) vom Theaterplatz bis hin zur Plöck unüberschaubare Menschenschlangen – so groß war das Interesse bei den Heidelbergern und Gästen der Stadt, einen Blick in das neue, ‚alte‘ Gebäude zu werfen. Mittlerweile ist das Theater in der Altstadt in den Köpfen aller Kulturinteressierten wieder fest verankert. Zahlreiche erfolgreiche Premieren und Festivals gingen bisher über die Bühnen und das Interesse der Zuschauer an ‚ihrem‘ Theater ist nach wie vor ungebrochen.

Um nun zur Eröffnung der neuen Spielzeit diesen bisherigen Erfolg gebührend zu feiern, öffnen sich am Sonntag, 24. September, zwischen 11 und 17 Uhr erneut die Türen, um Einblicke in sonst verborgene Räumlichkeiten und Aktivitäten des Hauses zu gewähren. Ein umfangreiches Programm erwartet auch diesmal alle, die ihr Theater einmal anders erleben möchten. Sofort um 11 Uhr präsentiert zum Beispiel der Technische Direktor Peer Rudolph mit seiner Mannschaft eine kleine Show und zeigt, was unter anderem bei Mozarts beliebter Oper „Die Zauberflöte“ vor und auf der Bühne geschieht. Um 11.30 Uhr öffnet die Dance Company Nanine Linning ihr Studio und gibt Einblicke in das tägliche Training. Probenimpressionen zur neuen Arbeit „Dusk“ (Premiere 11. November) von Nanine Linning sind ab 12.30 Uhr geboten. Ein Highlight wird mit Sicherheit die beliebte Versteigerung von Kostümen sein, die der Intendant Holger Schultze gemeinsam mit Schauspieler Marco Albrecht ab 15.30 Uhr vornimmt (bitte beachten: Nur Barzahlung möglich).

Das Philharmonische Orchester regt bereits jetzt den Appetit auf die Eröffnung der Konzertsaison 2017/18 an, die am Mittwoch, 20. September, unter der Musikalischen Leitung des GMD Elias Grandy startet. Chordirektorin Ines Kaun präsentiert mit dem Kinderchor des Hauses eine offene Probe. Alle Gäste ab 6 Jahren sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Eine Impro- und Zaubershow für alle ab sechs Jahren präsentieren Mitglieder des Schauspiels sowie des Jungen Theaters. Für die Jüngsten ab vier heißt es mit Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel auf ins Märchenzimmer, natürlich darf bei diesem Fest auch das beliebte Kinderschminken nicht fehlen.

Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter des Hauses den ganzen Tag über den Besuchern gerne zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. An der Theaterkasse und am ABO-Stand gibt es Informationen zum neuen Spielplan sowie zu den ABO’s 2017/18, die selbstverständlich auch an diesem Tag abgeschlossen werden können. Als besonderes Special gilt: wer an diesem Tag ein Abonnement abschließt, erhält zusätzlich einen Gutschein für einen Restaurantbesuch zu zweit zum halben Preis im beliebten Altstadtrestaurant im „Zum Güldenen Schaf“ (Heidelberger Altstadt, Hauptstraße 115).
Das gesamte Programm des „Tages der offenen Tür“ findet sich auch im Internet unter www.theaterheidelberg.de. Und das Beste ist: am ganzen Tag ist für alle Veranstaltungen der Eintritt frei! Also auf zum Blick hinter die Kulissen und einfach Dabeisein!

Bello geht baden

Heidelberg. Am Sonntag, 24. September, findet wieder ein Hundeschwimm-Tag im Tiergartenbad statt. Nachdem die Freibadsaison am 17. September beendet wurde, öffnet das Bad im Neuenheimer Feld noch einmal von 11 bis 16 Uhr für diese besondere Veranstaltung. Am Aktionstag dürfen nur die Vierbeiner ins Wasser. Auf den Rasenflächen im Bad bieten Stände von Tierfachgeschäften und Hundephysiotherapeuten Infos, Tipps und Zubehör rund um den Hund an. Um 14 Uhr können sich Besucher auf eine Dog Dancing Vorführung freuen. Mit einem Kuchenbuffet und herzhaften Speisen sorgt die Tiergarten-Cafeteria für das leibliche Wohl der Zweibeiner.

Wichtig: Der Einlass für die Fellnasen ist nur bei Nachweis eines gültigen Impfschutzes möglich. Hundebesitzer müssen daher den Impfausweis mitbringen. Auch Hundemarke sowie eine Haftpflichtversicherung sind Bedingungen für die Teilnahme. Der Eintritt beträgt 50 Cent pro Pfote – also zwei Euro pro Hund. Das Eintrittsgeld sowie die Erlöse des Kuchenverkaufs spenden die Stadtwerke Heidelberg Bäder an das Tierheim Heidelberg.

„Nachdem der Hundeschwimm-Tag 2016 ein voller Erfolg war und die Gäste begeisterte, fiel uns die Entscheidung leicht, die Veranstaltung zu wiederholen“, erläutert Peter Erb, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Bäder die Motivation zur Veranstaltung. „In vielen Kommunen haben sich Events wie diese bereits etabliert. Wir freuen uns wieder auf alle zwei- und vierbeinigen Besucher und einen entspannten Schwimmbad-Tag der besonderen Art.“

Veranstaltung außerhalb der Badesaison

Die Freibadsaison ist am Veranstaltungstag bereits zwei Wochen beendet. Zur nächsten Saison werden die Becken und Wasseraufbereitungsanlagen nach der gültigen DIN-Norm gründlich gereinigt und mit frischem Wasser gefüllt. Am Hundeschwimm-Tag selbst ist das Wasser bereits chlorfrei, da die Filteranlage zuvor abgekoppelt wurde. Dadurch können keine Hundehaare oder Verschmutzungen in die Filter gelangen. Auch die Wiesen und Parkflächen werden vor der Wiedereröffnung des Freibades gründlich gereinigt; außerdem sorgen zusätzliche Maßnahmen für den Schutz der Anlagen.

Wahlkreis 274: Ergebnispräsentation im Heidelberger Rathaus

Heidelberg. Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Heidelberg informiert am Sonntag, 24. September, ab 18 Uhr im Rathaus (Neuer Sitzungssaal), Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, über den aktuellen Stand der Stimmauszählung der Bundestagswahl im Wahlkreis 274 (ihm gehören neben Heidelberg die Städte und Gemeinden Dossenheim, Eppelheim, Edingen-Neckarhausen, Heddesheim, Hemsbach, Hirschberg, Ilvesheim, Ladenburg, Laudenbach, Schriesheim und Weinheim an). Mit den ersten Ergebnissen aus den Wahllokalen ist gegen 18.45 Uhr zu rechnen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Wahlentwicklung über Datenmonitore und Großbildschirme im Rathaus live zu verfolgen. Eine moderierte Präsentation wie in den vergangenen Jahren wird es nicht geben.

Das vorläufige Endergebnis des Wahlkreises 274 bei der Bundestagswahl wird voraussichtlich am Sonntagabend, 24. September, gegen 21 Uhr vorliegen. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird es im Neuen Sitzungssaal des Rathauses verkünden. Über den aktuellen Stand der Stimmauszählung der Bundestagswahl kann man sich am 24. September nicht nur im Rathaus, sondern auch im Internet unter www.heidelberg.de/wahlen informieren.

Gemeinsame Saison

Heidelberg. Mit einem Konzert des preigekrönten Aris Quartetts starteten die Musik- und Kunstfreunde Heidelberg und der „Heidelberger Frühling“ am gestrigen Dienstag in die erste gemeinsame Saison. Bereits seit 72 Jahren bieten die Musik- und Kunstfreunde dem hiesigen Publikum ein ganzjähriges Angebot auf höchstem Niveau. Das Ziel der Präsentation herausragender Künstler und Ensembles in Verbindung mit der Entwicklung eines Treffpunkts für die lebendige Kammermusikgemeinde in Heidelberg und der Region verbindet den Verein und das Festival. Daher gehen beide ab sofort diesen Weg Seite an Seite.

Im Laufe der Saison sind das Notos Quartett (17. Oktober), das Escher String Quartet (7. November), der Pianist Boris Giltburg (21. November), das Trio Rafale (16. Januar), das Guadagnini Trio (20. Februar), das Busch Trio (7. März) und das Minetti Quartett (20. März) zu Gast. Karten für alle Konzerte sind unter Telefon 06221/ 5840044 oder online unter www.kammermusik-heidelberg.de erhältlich. Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr, die Einführung beginnt um 19 Uhr. Es gibt freien Eintritt für Kinder bis 14 Jahre, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende erhalten ab 10 Minuten vor Konzertbeginn ebenfalls freien Eintritt.